Sicher einkaufen
Idosell security badge

Passt auch gut zur Terrasse

( Anzahl der Produkte: 4 )

Im Gegensatz zu unserem Premium-Set Polaris benötigen Ursa und Lyra keine Ballastsicherung – du kannst sie direkt auf dem Terrassenboden verankern.

Bei flacher Montage auf der Terrasse sorgt Ursa für den optimalen Neigungswinkel und maximale Produktion wie Polaris, während Lyra empfohlen wird, wenn du nicht möchtest, dass die Module über dem Boden der Terrasse stehen und zum Beispiel die Sicht auf den Garten verdecken.

Schau dir auch Polaris an, unser Premium-Set, das speziell für Terrassen entworfen wurde.

Terrassenkraftwerk und Terrassen-Solaranlage

 

Der Begriff „Balkonkraftwerke“ ist derzeit in aller Munde. Dieser Begriff ist jedoch ein Oberbegriff für kleine Solarsysteme und umfasst auch Terrassensolarsysteme und andere Kleinanlagen. Der Vorteil von Terrassenkraftwerken liegt zum Beispiel in ihrer einfachen Konstruktion und der Möglichkeit, sie relativ leicht auszurichten. Insgesamt sind Terrassenkraftwerke eine sinnvolle Ergänzung für die Stromversorgung Ihres Hauses. Sie sind auch für Außenbereiche wie Gärten geeignet.

 

Terrassenkraftwerk: Ihr Weg zur autonomen Energieversorgung

Das Ziel vieler Nutzer erneuerbarer Energien ist die Energieautarkie, d.h. die Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz. Kleine Kraftwerke wie Balkon- oder Terrassenkraftwerke können ein erster Schritt in diese Richtung sein. Aber auch erfahrene Solarenthusiasten können Anwendungen für Terrassenkraftwerke finden. Die Nutzung von Solarenergie ist nicht nur ein Mittel zur Einsparung von Stromkosten, sondern auch ein wichtiges Element des Umwelt- und Klimaschutzes. Die Nutzung der Solarenergie zur Eigenstromerzeugung hat im Allgemeinen nur Vorteile für den Nutzer, sowohl in ökologischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht.

Was ist ein Terrassenkraftwerk?

Unsere Terrassenkraftwerke bestehen aus wenigen Komponenten, sind einfach zu installieren, und die Einhaltung von Vorschriften ist für die Inbetriebnahme nicht relevant. Das bedeutet, dass Sie kein technischer Experte sein müssen, um eine Solaranlage auf Ihrer Terrasse zu installieren, und dass Sie keine bürokratischen Hürden aufgrund der Größe oder Leistung der Terrassen-Solaranlage überwinden müssen. Unsere Systeme, die in der Regel aus 2 Panels mit angeschlossenem Mikro-Wechselrichter und der notwendigen Verkabelung bestehen, sind selbsterklärend und müssen nur über eine Steckdose an den Stromkreis eines Hauses oder eines Stromspeichers angeschlossen werden.

Vorteile eines Terrassenkraftwerks

Die Vorteile eines Terrassenkraftwerks liegen vor allem in der einfachen Bauweise, der beeindruckenden Leistung, der Wirtschaftlichkeit und der ökologischen Relevanz. Laut Vattenfall (vattenfall.de) ist es möglich, mit der Installation eines Terrassenkraftwerks bis zu 20 Prozent des jährlichen Strombedarfs eines 2-Personen-Haushalts zu decken. Da die Strompreise jedoch seit Jahren stetig steigen, ist davon auszugehen, dass die Höhe der Einsparungen weiter zunehmen wird. Ein weiterer Vorteil ist seine Flexibilität. Ein Terrassenkraftwerk kann als stationäre Ergänzung zur häuslichen Stromversorgung genutzt und auf Balkonen, Terrassen, im Garten oder auf Flachdächern montiert werden.

Wie funktioniert ein Terrassenkraftwerk?

Das Funktionsprinzip eines Terrassenkraftwerks ist grundsätzlich das gleiche wie bei anderen Solaranlagen. Es besteht aus Solarmodulen, einem Wechselrichter und der entsprechenden Verkabelung. Das Sonnenlicht trifft auf die Solarzellen und regt die Elektronen zur Bewegung an, wodurch Gleichstrom (DC) erzeugt wird, der dann über den Wechselrichter, der Gleichstrom in Wechselstrom (AC) umwandelt, in das Stromnetz eingespeist wird. Unsere Solarmodule haben jeweils einen eigenen Mini-Wechselrichter, um einen maximalen Wirkungsgrad zu erreichen.

 

Terrassen-Solaranlage: Effiziente Nutzung der Sonnenenergie

Um eine Terrassen-Solaranlage effizient zu nutzen, ist die richtige Ausrichtung entscheidend. Solarmodule liefern die maximale Strommenge, wenn sie nach der Sonne ausgerichtet sind. Bei optimaler Ausrichtung sind Renditen von über 100 Prozent möglich. Wenn Sie Ihre Terrassen-Solaranlage als Inselsystem betreiben wollen, können Sie dies z.B. in Ihrem Garten tun. Für Systeme, die direkt an Ihr Haus angeschlossen sind, ist ein Stromspeicher in der Regel nicht erforderlich, es sei denn, er soll als Reservestromquelle dienen, z. B. für medizinische Geräte oder Heimbüros.

Sonnenkollektor für die Terrasse: Ein Schlüssel zur Energiewende

Das Solarmodul ist ein wichtiger Schritt zur Energiewende, und jedes Modul zählt. Hauseigentümer haben die Möglichkeit, ihre Dächer mit Solaranlagen auszustatten, Unternehmen errichten Solarparks, und Wohnungseigentümer oder Mieter haben die Möglichkeit, Solaranlagen auf Balkonen oder Terrassen zu installieren. Jeder trägt dazu bei, die Energiewende zum Erfolg zu führen. Im Jahr 2022 gab es in Deutschland 43,4 Millionen Wohnungen (Quelle: Statistisches Bundesamt). Wenn jede Wohnung mit einem Balkon- oder Terrassenkraftwerk mit 2 Paneelen ausgestattet wäre, wären wir der Energiewende schon einen großen Schritt näher gekommen. Zusätzlich zu diesen Wohnungen gibt es etwa 12,6 Millionen Einfamilienhäuser sowie öffentliche und gewerblich genutzte Gebäude.

Installation und Wartung von Solarmodulen auf der Terrasse

Sowohl die Installation als auch die Wartung von Solarmodulen auf der Terrasse sind einfach zu bewerkstelligen. Alle unsere Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und arbeiten sicher zusammen. Die Installation kann auch von Personen mit weniger technischem Fachwissen durchgeführt werden. Die Wartung der Solarmodule umfasst die regelmäßige Überprüfung der Anschlüsse und die Reinigung der Terrassenplatten, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Achten Sie bei der Reinigung der Solarmodule darauf, dass Sie schonende Reinigungsmittel verwenden, um die Oberfläche der Module nicht zu beschädigen.

Wie wählt man das richtige Terrassen-Solarsystem aus?

Die Wahl des für Sie geeigneten Solarsystems hängt von mehreren Faktoren ab. Die Leistung ist ein Faktor, aber auch die baulichen Gegebenheiten müssen berücksichtigt werden. Die Leistung hängt mit dem Preis zusammen, so dass leistungsfähigere Systeme etwas teurer sein können. Es lohnt sich aber immer, Ihre Terrassenanlage so zu dimensionieren, dass sie die gesetzlich vorgeschriebene Höchstgrenze für Terrassenkraftwerke erreicht. Da Terrassenkraftwerke für eine jahrzehntelange Nutzung ausgelegt sind, ist der etwas höhere Anschaffungspreis schnell gerechtfertigt. Es ist genauer zu sagen, dass ein teureres und leistungsfähigeres System langfristig höhere Einsparungen oder Gewinne bringt. Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor sind die baulichen Gegebenheiten. Es ist möglich, die Terrassen-Solaranlage ebenerdig zu montieren.

 

Solaranlage für die Terrasse: Was Sie wissen sollten

Es gibt ein paar grundlegende Dinge, die man über Solarenergie wissen oder berücksichtigen sollte. Solaranlagen sind eine sichere und hervorragende Möglichkeit, Ihren eigenen Strom zu erzeugen. Allerdings schwankt die Stromproduktion je nach Jahres- und Tageszeit. Diese Schwankungen sind auf den sich ändernden Sonnenwinkel, die Dauer der täglichen Sonneneinstrahlung und die Abschattung an bewölkten Tagen zurückzuführen. Deshalb ist es wichtig, das System auf Ihre spezifischen Bedürfnisse abzustimmen. Da unsere Solar-Kits MPPT-Wechselrichter enthalten, sorgen sie auch bei Teilverschattungen, z. B. wenn Äste einen Teil der Anlage verschatten, für eine optimal effiziente Stromproduktion.

Planung einer Solaranlage für die Terrasse: Was zu beachten ist

Sonnenkollektoren für die Terrasse sollten so geplant werden, dass sie einen maximalen Energieertrag erzielen. Neben der Orientierung ist auch der Standort entscheidend. Er sollte so gewählt werden, dass er möglichst wenig Schatten wirft. Denken Sie daran, dass sich die Sonne im Sommer „bewegt“ und höher am Himmel steht als im Winter. Daher ist es generell ratsam, die Photovoltaikanlage auf dem Terrassendach zu montieren, wo sie besser vor Verschattung geschützt ist und auch im Winter noch Strom erzeugt. Für Terrassenkraftwerke gilt derzeit ein Grenzwert von 600 W, und ab dem kommenden Jahr 2024 wird für alle Kleinanlagen eine maximale Leistung von 800 W gelten.

Kauf von Terrassen-Solaranlagen: Entscheidungsfaktoren

Die wichtigste Frage, die zu beantworten ist, betrifft die Verfügbarkeit von Sonnenlicht. Verfügt Ihr Standort über die notwendigen Voraussetzungen für den Betrieb einer Terrassen-Solaranlage, oder ist die Sonneneinstrahlung unzureichend, möglicherweise durch benachbarte Gebäude oder Bäume, die die Sonne behindern? Aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht ist der Kauf einer Solaranlage in der Regel immer zu empfehlen.

Installation und Betrieb einer Solaranlage auf der Terrasse

Die Installation kann auch von Laien innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden. Unsere technologisch aufeinander abgestimmten Systeme sind so konzipiert, dass Sie bei der Installation keine Fehler machen können, wenn Sie die Anweisungen befolgen. Sie können die Orientierung auch selbst übernehmen. Bevor Sie die Anlage in Betrieb nehmen, sollten Sie sie bei Ihrem Energieversorger und im Marktstammdatenregister anmelden. Die Anmeldung ist unkompliziert und kostenlos.

pixel